Cookie Info

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.

Der Verein

 

Der Verein 1. Kremser Jazzclub besteht seit 1965, das als "Jazzkeller" bekannte Vereinslokal an der Adresse Körnermarkt 13, 3500 Krems, wird seit 1969 für die Tätigkeiten des Vereins genutzt. Der ursprüngliche Fokus auf Jazz hat sich im Laufe der letzten 4 Jahrzehnte allmählich aber kontinuierlich verschoben, die Interessensfelder haben sich verbreitert. Die Namen von Verein und Vereinslokal wurden aus Tradition beibehalten. Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt in seiner derzeitigen Form die Förderung von Musik und der bildenden und darstellenden Künste, und zwar insbesondere (aber nicht ausschließlich) der für Jugendliche relevanten Gattungen und Genres. Der Vorstand verfolgt vor allem das Ziel lokal unterrepräsentierte Formen von Jugend- und Subkultur und den lokalen Nachwuchs zu fördern und so die Kremser Kulturlandschaft um ein weiteres Angebot zu bereichern. Vor allem die Schnittstellen zwischen U und E, Underground und Pop, Hoch- und Subkultur, Anspruch und Entertainment, und auch das erstmalige Verbreiten neuer - vor allem musikalischer Entwicklungen - sind dabei für den Verein von Interesse. Unser Publikum erlebt keine passive Berieselung sondern Möglichkeiten zur Partizipation ohne Konsumzwang. Alle Vereinsmitglieder arbeiten ehrenamtlich und in ihrer Freizeit.

 

Die konkreten Schwerpunkte lagen zuletzt auf Konzerten, Jam-Sessions und progressiven Dance/Club/Elektronikveranstaltungen abseits des österreichischen Disco-Mainstreams.

 

Im Vereinslokal bieten wir:

 

  • räumliche und technische Möglichkeiten, die SolokünstlerInnen, Bands und DJs verschiedener Genres, wie auch Fremdveranstalter deren Vision mit unserer kompatibel ist, und speziell der regionale Nachwuchs, nutzen können.
  • eine Plattform für Solokünstler, Bands, DJs und Soundsysteme verschiedener Genres aus dem In- und Ausland, speziell aber für den regionalen Nachwuchs.
  • ein kulturelles Angebot für Jugendliche in einem Raum ohne Konsumzwang und mit zahlreichen Möglichkeiten der Partizipation.
  • eine Möglichkeit für junge VeranstalterInnen ihre ersten Erfahrungen zu sammeln.
  • die Möglichkeit das sich einschlägig interessierte Besucher mit den Grundzügen von DJing, Livetechnik, Homerecording, etc. vertraut machen können.